Silvester im eiskalten Schweden

Mein vierter Besuch ist gekommen, und zwar über Silvester 🙂 Am ersten Tag war uns trotz der winterlichen Temperaturen nicht sehr kalt, denn wir waren im Botanischen Garten. Genauer gesagt im Tropenhaus. Dort waren die ganzen Kakteen und Palmen weihnachtlich geschmückt, was wir wirklich lustig fanden. Außerdem durfte natürlich der obligatorische Stadtrundgang mit Ausflug zum Vergnügungspark Liseberg nicht fehlen. Ist aber auch einfach schön weihnachtlich dort!

Den nächsten Tag nutzten wir wegen des regnerischen Schmuddelwetters als Museumstag. Man schaut sich ja wenn man in einer Stadt wohnt auch selten die Museen an, also war das eine ganz gute Gelegenheit mal etwas über die Stadt zu erfahren in der ich hier so lebe. Los ging es mit dem Schifffahrtsmuseum. Dort gab es ganz viele Aquarien mit Fischen und das beste war ein Nemo-Aquarium mit Dori, Nemo und Nemo’s Vater 🙂

Danach ging es noch ins Designmuseum, wo man sich auf einem Teppich verewigen konnte, an dem seit 1955 gestickt wird. Natürlich haben wir das auch gleich erledigt 😉 Im Stadtsmuseum haben wir einiges über die Geschichte von Schweden und Göteborg von der Wikingerzeit bis in die Neuzeit erfahren. Es gab wieder allerlei für große und kleine Kinder zu erleben und wir haben uns es natürlich nicht nehmen lassen, alles anzuprobieren 😀 Am Ende waren wir noch in der Sonderausstellung zur Livemusik in Göteborg samt Probe- und Danceraum. Wirklich schön!

Silvester haben wir erstmal die Elche und Pinguine im Park angeschaut. Um fünf ging es dann schon mit dem ersten Feuerwerk los. Dunkel ist es ja sowieso schon und da dachten sich die Schweden wohl fünf Uhr ist eigentlich eine gute Zeit. Dick eingemummelt haben wir dann das Feuerwerk angeschaut. War aber wirklich schön am Hafen! Wir haben dann gekocht und natürlich ganz klassisch Dinner for One geschaut. Ein Freund aus Spanien war auch mit dabei und so hat er Dinner for One zum ersten Mal mit fünf Deutschen gesehen 😀 Er fands aber lustig.

Am nächsten Morgen gab es Pfannkuchenfrühstück und Geburtstagstorte, war ja Zorahs Geburtstag 🙂

Die Temperaturen waren zwar immer noch eisig, aber das hielt uns nicht davon auf, noch auf die Inseln zu fahren. Einfach einer meiner Lieblingsorte in Göteborg.

Den letzten Tag kam dann glücklicherweise noch die Sonne raus und wir konnten das schöne Wetter für einen Stadtbummel nutzen. Kalt war es aber trotzdem, sind ja immerhin in Schweden 😛

Hatte also eine super Woche und ein sehr schönes Silvester hier! Bald geht es in den eisigen Norden. Man will sich noch gar nicht vorstellen, wie viel kälter es da noch sein mag, denn man friert hier schon ganz ordentlich. Aber der Wetterbericht sagt es werden an die -30 Grad. Gefühlt -40. Da freut man sich doch! 😀

Viele Grüße aus dem mittlerweile doch recht kalten Schweden

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s