Mit meinem Knie muss ich jetzt also jeden Tag zur Kinesiologia gehen. Dort muss ich Übungen machen und es wird Eis auf mein Knie gelegt und mit Strom gearbeitet. Und Massagen bekomme ich dort auch für mein Knie. Mein Therapeut ist lustig, er nennt mich Senorina und spricht immer von Beinchen und Köpfchen, Massagechen und Eischen. Das machen die Chilenen sowieso häufig, aber er macht es besonders oft. In deutsch klingt es einfach nur merkwürdig 😀
Mittlerweile kann ich schon langsam Fahrrad fahren mit dem Bein und schon ein wenig auftreten. Ich muss aber noch aufpassen, dass es nicht wieder anschwillt.
Mit meinem Namen gab es natürlich auch wieder Probleme, weil sie mich mit 2 F anstatt ß geschrieben haben. Keine Ahnung wie sie das wieder hingekriegt haben, aber ich kann eine ganze Palette von Karten vorweisen wo mein Name falsch geschrieben ist. Einer falscher als der andere 😀
Mit meinem Bein kann ich jetzt jedenfalls schon einkaufen gehen, ich hab da so meine Strategien entwickelt. Also mein Rucksack ist immer mit dabei denn in die Hände kann ich ja nichts nehmen da sind die Krücken. Und wenn der voll ist werden die Sachen an den Rucksack oder an die Krücken gehängt. Der Einkaufskorb wird einfach mit dem Fuß vor mir hergeschoben. Tja, sieht vielleicht nicht besonders elegant aus, aber das tue ich ja sowieso selten 😛

In meinem Haus machen sich jedenfalls alle über mich lustig, dass ich so ein Unglücksrabe bin. Naja, wer den Schaden hat braucht für den Spott nicht zu sorgen was? 😀 Aber es ist auch wirklich zu komisch, dass mir das zweimal hintereinander passiert mit den Krücken, dass ich es selber nicht glauben kann. Ich bin daher der stolze Träger mehrer Memes geworden und ich werde in alternativen Fortbewegungsmitteln transportiert. Hier sieht man mich zum Beispiel im Einkaufswagen 😉

DSC02686
Hier bin ich als sie mir statt der großen Schiene die kleine verschrieben haben 🙂

Was sonst noch so passiert ist: Also Chile hat Copa América gewonnen!!! Das war wirklich eine Stimmung hier im Haus unglaublich! Sehr süß wie sich alle gefreut haben. Der Moderator im Fernsehen ist auch wie ein Schnitzel abgegangen!!

Außerdem habe ich mein erstes Erdbeben miterlebt!! Unglaublich, ich dachte das geht schneller. Jedenfalls lag ich im Bett und auf einmal wackelt es mega. Dachte zuerst, dass meine Zimmernachbarin irgendwas fallen hat lassen, aber nein das war ein Erdbeben der Stärke 5,2!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s