Mein Alltag in Santiago

So, nach meiner Prüfungsphase melde ich mich mal wieder aus Santiago und erzähle euch mal, was ich hier immer so treibe. Also unter der Woche habe ich meistens sehr viel mit der Uni zu tun und muss immer sehr früh aufstehen. Ich bin meistens die erste in der Küche, weil die anderen alle noch schön schlafen 😀 Montag bin ich den ganzen Tag in der Uni und fahre dann um 6 nach Hause. Das dauert dann meistens auch erstmal ne Weile bis ich zuhause bin, da da natürlich Rush Hour ist. Da wartet man dann erstmal ne Weile bis ein Bus kommt, der nicht voll ist und dann dauert es noch mindestens eine Stunde bis ich daheim bin. Dienstag haben wir nur bis 10 Uhr Uni, deshalb ist das unser Markttag. Im Supermarkt ist das Obst echt teuer und auf dem Markt ist es sowieso viel besser. Also gehen wir immer dienstags auf den Markt und kaufen sooo viel Obst und Gemüse 🙂 Mittwochs ist mein bester Tag, denn das ist der einzige Tag der Woche, den ich ausschlafen kann!!! 🙂 Donnerstag haben wir dann nach der Uni Pilates und Freitag Baile Entretenido (sowas wie Aerobic). Hier muss man sich für die Sportkurse anmelden und es gibt Noten und Anwesenheitspflicht wie in der Schule. Mir wurde gesagt, dass es so ist, weil sonst niemand regelmäßig hingehen würde. Gut möglich.

Unter der Woche gehe ich manchmal noch was trinken, es hatten hier in letzter Zeit viele Leute Geburtstag. Diese Woche waren wir auch in einer typischen Bar, in die alle gehen. Man trinkt dort Terremoto (Erdbeben). Das ist ein Getränk mit Wein, Eis und Grenadine.

10929946_10206411737831805_5559276887255694233_n DSC_0587 (4)11149398_10155385430255117_5352884911286425276_n

Dienstag haben wir jetzt zu unserem Kochtag erklärt. Wir treffen uns bei einer Freundin aus USA und letzte Woche haben wir Cookies gebacken und die nächste werden wir Tacos machen 🙂 Es ist gar nicht so einfach alle Zutaten fürs Backen zu finden, denn es gibt hier nicht so viel Auswahl und wenn sind die Sachen deutsch. Zum Beispiel der Vanillezucker von Dr. Oetker. Ich war super froh als ich endlich Grieß für Grießbrei gefunden habe, nachdem mir gesagt wurde, dass es das hier nicht gibt und ich erstmal sämtliche Babybreis ausprobiert habe!

IMG-20150414-WA0002

Am Wochenende bin ich meistens draußen im Park oder in der Stadt und schaue mir etwas an. Oder ich schaue den Jungs sonntags beim Fußballspielen zu. Mir gefällt Santiago gut. Im Moment ist noch sehr gutes Wetter und überall kann man die Berge im Hintergrund sehen 🙂

DSC_0586 (3) DSC_0450 (2)

Außerdem hatten wir ein Asado im Park mit den Austauschstudenten und waren danach noch alle zusammen feiern. 🙂

11009087_10204829299985469_2310951168688480543_n 11143090_877453728978833_1349498219234772170_n

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s