Entendiste todo??

So, meine erste Woche in der Uni ist vorbei und am Sonntag bin ich schon 2 Wochen hier, da wird es Zeit für ein kleines Resumée wie die ersten Tage in der Uni so verlaufen sind.

Zuerst einmal muss ich sagen, es ist wirklich soooo schwer, wenn alles auf Spanisch ist!!! Und manche Professoren reden so schnell, dass ich in manchen Stunden wirklich nur sehr wenig verstehe. Aber mal der Reihe nach:

Englisch ist sehr einfach. Die Chilenen können nicht sehr viel und haben glaube ich ein bisschen Angst, Spanisch zu sprechen. Deshalb ist es auf jeden Fall eines der leichtesten Fächer für uns. Wir müssen in einem Interview 10 Personen zur Bedeutung von Englisch für Unternehmen befragen und das auf Video aufnehmen. Das wird unsere erste Note sein (ich denke zwar, dass in dem Video die Befragten mehr Englisch sprechen werden als ich, aber gut :D) Während wir diskutieren, hören wir immer Musik, letzte Stunde Bob Marley (das soll die Konzentration erhöhen!)

Logistik: der Professor redet so schnell, es ist unglaublich wie schnell er reden kann. Außerdem öffnet er beim Sprechen kaum den Mund und spricht alles sehr undeutlich aus. Das macht es natürlich sehr schwer für mich und sogar ein Argentinier hat Probleme, ihn zu verstehen. Im Nachhinein habe ich erfahren, dass er mich mehrmals etwas gefragt hatte, und ich habe es nicht mal mitbekommen! Immer fragt er entendiste todo? Aber was soll man schon antworten, wenn man wirklich nur sehr wenig versteht. Aber ich hoffe einfach, dass ich ihn mit der Zeit besser verstehe, denn das Fach an sich ist glaube ich okay.

Ethik: wir lernen ethisches Verhalten im Unternehmen. Ich wusste nicht, dass es so ein Fach an einer Uni überhaupt gibt, aber das Fach, das wir eigentlich nehmen wollten war bis halb 11 abends. Dann doch lieber Gelaber über Philosophie und Werte 😉 Der Professor ist ganz in Ordnung, aber ein bisschen streng. Die Tür wird 2mal geöffnet, einmal um 8 und dann nochmal um 10 Minuten nach 8 und danach darf niemand mehr den Raum betreten oder verlassen. Am ersten Tag hat er einen Witz über den 2. Weltkrieg gemacht, aber ich habe ihn irgendwie überhaupt nicht verstanden.

Marketing: die Lehrerin ist ganz gut zu verstehen und ist sehr nett. Als Nebenfächer haben wir dazu noch Taller de Innovación. In der Stunde heute haben wir in Gruppen Papierflieger gebastelt und mussten dann gegeneinander antreten. Die Gruppe mit dem Flieger, der am weitesten geflogen ist, hat eine 1 bekommen. (Ich dachte zuerst, das sei ein Scherz aber nein :D)

Gesellschaft und menschliche Entwicklung: dieses Fach wechseln wir vielleicht noch, denn es ist wirklich langweilig und man muss viel dafür machen. Ein Buch lesen, eine Arbeit über 20 Seiten schreiben (auf Spanisch versteht sich) und noch Prüfungen über den Unterricht. Der Professor meinte zwar, es gibt kein Problem aber ich bin mir da nicht soo sicher. Nächste Woche schauen wir uns das Alternativfach mal an und entscheiden uns dann.

Generell muss ich sagen gefällt es mir doch sehr gut in der Uni. Besonders die Buddies und alle anderen Austauschstudenten aus spanischsprachigen Ländern sind alle sehr nett und hilfsbereit. Man sieht nur ein kleines bisschen so aus, als hätte man mit etwas ein Problem und schon geben sie einem ihre Handynummer und begleiten einen, wenn man etwas beantragen muss oder zu sonstigen Sachen. Man muss hier nämlich seeehr viel beantragen. Und natürlich ist nicht alles an einem Platz, nein! Man muss von Büro zu Büro rennen und jedes Mal muss ich wieder versuchen, zu erklären was ich denn eigentlich genau möchte. Gar nicht so einfach! Meistens bitten sie einen einen klitzekleinen Augenblick zu warten (kann von 10 Minuten bis 1 Stunde alles sein :D) Gott sei Dank hab ich jetzt zum Glück alles erledigt!!! 🙂 (hoffe ich jedenfalls)

Hier seht ihr ein paar von den Austauschstudenten 😉

16544918687_7c6e035485_z 10919028_860035784053961_6582205129621907071_n

Es gibt auch ein Video über die Willkommensveranstaltung am ersten Tag. Bitte schaltet am besten auf stumm, dann hört ihr nicht wie ich interviewt werde, ich höre mich da schrecklich an 😀

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s